Berufe in der Blockchain – welche neuen Karrieremöglichkeiten gibt es?

Die Arbeitswelt unterliegt einem ständigen Wandel, der in der heutigen Zeit vor allem von der Digitalisierung geprägt ist. Der digitale Wandel hat mittlerweile viele Bereiche des täglichen Lebens eingenommen, so bezahlen die Menschen mit digitalen Services, buchen ihre Reisen online, arbeiten von zu Hause aus ganz einfach über das Internet und betreiben Online Trading. Jeder ist von der Digitalisierung betroffen und viele Berufe entfallen dank neuer Technologien.

Online Trading

Durch die Entstehung der digitalen neuen Währungen, wie dem Bitcoin, kam eine neue Technologie auf, die bereits jetzt als absoluter Standard der digitalen Zukunft gilt. Die Blockchain war ursprünglich die Technologie hinter dem Bitcoin und machte diesen sicher und transparent für alle Teilnehmer. Doch auch andere Bereiche aus Gesundheit, Wirtschaft, Transportwesen und auch von staatlicher Seite haben mittlerweile die großen Vorteile der Blockchain erkannt und versuchen diese für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Deshalb stellt sich die Frage, ob die Blockchain auch die Zukunft der Arbeitswelt ist?

Die Effekte auf die Wirtschaft sind immens

Die Blockchain hilft dabei, eine Netzwerkstruktur aufzubauen, die dezentral organisiert ist und bestimmte Abläufe schneller vonstatten gehen lässt und viel genauer arbeitet als alle anderen Netzwerke, die es bisher gibt. Außerdem lässt sich die Blockchain nicht von externer Stelle aus bearbeiten, ohne dass die anderen Teilnehmer des Netzwerks dies mitbekommen. Somit ist die Blockchain sicher vor Manipulation und diesen Pluspunkt versucht die Wirtschaft auszunutzen.

Anders als bei den klassischen Banken, ist dank der transparenten Technologie keine Instanz vonnöten, die zwischen die einzelnen Knoten im Netzwerk geschaltet ist. Dadruch lassen sich in der freien Wirtschaft viele Prozesse beschleunigen und die Abläufe sicherer machen. Außerdem können mit der digitalen Kette von Blöcken auch viele Abläufe verkürzt werden und zusätzlich spart die neue Technologie noch Papier. Denn alle Informationen können in der Blockchain gespeichert werden und müssen dabei nicht jedem Teilnehmer des Netzwerks einzeln mitgeteilt werden, weil die Informationen überall und zu jeder Zeit für alle Teilnehmer bereitliegen.

Die Arbeitswelt der Zukunft

Die Technologie der Blockchain eröffnet für den Arbeitsmarkt von morgen sehr viele neue Optionen, sowohl für die Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer. Nicht nur deswegen wird sich der gesamte Arbeitsmarkt ändern. Eine konkrete Beschreibung eines Jobs in der Blockchain lässt sich nicht so einfach erklären, denn die Blockchain ist derart vielfältig, dass sehr viele verschiedenen Jobs damit zu tun  haben. Viele Firmen suchen in Bezug auf die Blockchain deshalb alle möglichen Entwickler von Softwarelösungen. Diese arbeiten dann entweder an der Blockchain selbst oder an den damit direkt verbundenen neuen digitalen Coins. Aber auch die Implementierung der Blockchain i den Unternehmen benötigt viele verschiedene Fähigkeiten, sodass dies nicht in einer einzelnen Jobbeschreibung festgehalten werden kann.

Denn neben den klassischen Entwicklern und Programmierern, die für die Blockchain-Jobs benötigt werden, gesellen sich auch Marketingexperten, um die neue Technologie entsprechend zu vermarkten, sowie Social Media Experten, die die jeweiligen Kanäle mit Informationen versorgen. Ein Job mit Bezug zur Blockchain muss demnach nicht unbedingt direkt als Programmierer oder Entwickler stattfinden, sondern auch um das Thema herum gibt es sehr viele Möglichkeiten einen guten Job zu finden.

Blockchain-Job auf der ganzen Welt

Unternehmen auf der ganzen Welt versuchen sich momentan an der neuen Technologie der Blockchain und möchten diese für ihr Unternehmen nutzen. Unter diesen Unternehmen befinden sich Banken, Hedgefonds, Tech-Unternehmen, Mittelständler, aber auch Transportunternehmen, Firmen aus dem Gesundheitswesen und neuerdings sogar die Immobilienbranche. Deshalb kann nicht genau gesagt werden, wo die neuen Jobs mit Bezug zur Blockchain sind, denn sie sind auf der ganzen Welt ansässig und in fast jedem Land finden sich Berufe mit Bezug zur Blockchain.

Es gibt aber auch Länder, die fortschrittlicher als andere sind und die Blockchain Entwicklung bereits weiter vorangetrieben haben als alle anderen. Dazu zählen unter anderem Schweden und China, die mittlerweile versuchen ihre eigenen digitalen Nationalwährungen an den Start zu bringen. In diesen Ländern gibt es demnach auch mehr Unternehmen, die sich mit dem Thema der Blockchain befassen und dementsprechend auch mehr Jobs in diesem Bereich.

Der Weg zum Job in der Blockchain

Um sich einen Job in der Blockchain zu sichern, gibt es verschiedenen Wege, die man gehen kann. Entweder nutzt man einen der angebotenen Studiengänge, die eine Ausbildung als Programmierer oder als Entwickler versprechen oder aber man nutzt andere Wege, um  ans Ziel zu kommen. Es ist jedoch auch möglich aus wirtschaftlicher Sicht an einen Job in der Blockchain zu gelangen, denn BWLer oder VWLer werden genauso benötigt, um die Blockchain in Unternehmen zu implementieren, wie die technischen Berufe.

Jedoch ist ein Studium nicht der einzige Weg zu einem Job in der Blockchain. Auch mit der Hilfe von Tutorials und einer autodidaktischen Herangehensweise kann man sich die benötigten Skills selbst beibringen, um an einen Job mit Bezug zur Blockchain zu ergattern. Denn die Studiengänge und die Ausbildungen sind noch längst nicht so weit, dass sie sofort zu einem Job in der Blockchain verhelfen, weswegen man sich die benötigten Fertigkeiten auch selbst beibringen und damit sogar großen Erfolg haben kann.

Dass dies funktionieren kann, haben schon viele Menschen bewiesen, die jetzt einen gut bezahlten Job bei einem Tech-Unternehmen oder einem anderen Unternehmen haben, das sich mit der Blockchain befasst. Die ist auch dadurch bedingt, dass ein Studium oder eine Ausbildung in diesem Bereich nicht flexible genug ist, um sich auf plötzliche Änderungen einzulassen.

Der Weg über Start-ups

Eine weitere Möglichkeit an einen Job in der Blockchain zu kommen, besteht in den Start-ups, die fast täglich neu entstehen und versuchen mit innovativen Ideen und neuen Herangehensweisen ein Unternehmen zum Erfolg zu führen. Ein Start-up eignet sich deswegen optimal zum Einstieg in eine Karriere mit Bezug zur Blockchain. Denn die Start-ups sind auf Hilfe angewiesen und suchen immer neue Mitarbeiter.

Da sie aber nur ein geringes Budget am Anfang zur Verfügung haben, können sie nicht allzu viel Gehalt bezahlen, sodass viele Bewerber auf einen Job eher selten sind. Deswegen kann man hier ganz einfach einen Einstieg in die Branche wagen, muss jedoch auf ein üppiges Gehalt verzichten. Aber dafür zahlen die Start-ups oft Anteile an Mitarbeiter aus, was sich bei einem späteren Erfolg durchaus lohnen kann. Außerdem kann man in einem Start-up sein Skillset verbessern und erweitern und sich so später mit besseren Möglichkeiten für einen neuen Job bewerben.

 

Jetzt kostenlos testen!